• Bitte empfehlen Sie Fritzbox-Kundendienst.de Ihrem Netzwerk weiter

FRITZ!DECT 300 – Heizkörperregler

FRITZ!DECT 300 – Heizkörperregler

AVM startet das Jahr 2017 gleich mit einer Produktankündigung: FRITZ!DECT 300, der Heizkörperregler mit zahlreichen Funktionen, ist ab sofort im Handel verfügbar.

FRITZ!DECT 300

Fritz!DECT 300 - Heizkörperregler

Bei der momentanen Kältewelle liest sich der Text über den neuen Heizkörperregler FRITZ!DECT 300 sicher gut.

Die Raumtemperatur bequem einstellen über ein Handy, über das FRITZ!Fon oder sogar von unterwegs, zum Beispiel mit einem Notebook.

AVM meint dazu:

Der Heizkörperregler wird über DECT-ULE-Funk an jede FRITZ!Box mit DECT-Basis angebunden und ist für alle gängigen Heizkörperventile geeignet.

An der neuen Innovation wurde mit Komfortfunktionen nicht gespart. Es erkennt zum Beispiel, ob ein Fenster offen ist. Nein, zu machen kommt wahrscheinlich erst in einer späteren Version.  😎

Weitere Funktionen: Kalkschutz, Tastensperre, Push Service und kostenlose Software-Updates.

Hier die wichtigsten Merkmale des neuen Heizkörperreglers (laut AVM):

  • Intelligenter Heizkörperregler für das FRITZ!Box-Heimnetz
  • Automatisch genaue Regulierung der Temperatur
  • bis zu 30 Prozent Heizkostenersparnis
  • geeignet für alle gängigen Ventile – einfache Montage
  • individuelle Heizprofile – bis zu 8 Einstellungen pro Tag
  • Intelligente Fenster-offen-Erkennung
  • einfache Konfiguration über die Fritzbox-Seite
  • Steuerung auch über Internet und die MyFRITZ! App
  • Versenden der Informationen, z.B. niedriger Batteriestand, über Push-Mail

Ein Präzisionsregler für den Heizkörper

Fritz!DECT 300 - AnsichtDer eingebaute Temperatursensor misst direkt am Heizkörper die Wärme der Luft. Natürlich wird diese etwas höher sein als die Wunschtemperatur im Raum. Doch in der Offset-Einstellung kann eine Differenz eingestellt werden, dann wird die festgelegte „Komfort- und Spartemperatur“ im Wohnraum genau umgesetzt.

Zwei oder mehr Regler können zu einer Gruppe zusammengefasst werden. Das ist natürlich immer dann interessant, wenn sich mehrere Heizkörper im Zimmer befinden.

Die FRITZ!DECT 300 versendet über Push-Mail automatisch Informationen. Zum Beispiel über einen zu niedrigen Batteriestand oder wenn es Probleme bei der Verbindung gibt.

Fazit und Hinweise

Nachdem ab diesem Jahr eh alles teurer werden soll, Bild droht gar mit Inflation, kann Sparen durchaus einen Nerv treffen. Logischerweise bekommt der Heizkörperregler kostenlose Software-Updates direkt aus dem Netz vom AVM-Server.

Weiter zur AVM-Seite: hier klicken.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.


FRITZ!DECT 300 – Heizkörperregler

FRITZ!DECT 210 – intelligente Steckdose

FRITZ!DECT 210 – intelligente Steckdose

Rechtzeitig, noch vor Jahresbeginn hat AVM die neue, intelligente Steckdose FRITZ!DECT 210 vorgestellt, mit der sich elektrische Geräte zuschalten lassen.

FRITZ!DECT 210

FRITZ!DECT 210Die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 210 steuert automatisch die Stromzufuhr für angeschlossene Geräte und misst sogar gleichzeitig den Stromverbrauch und protokolliert ihn. So lassen sich Elektrogeräte hervorragend überwachen.

Die wichtigsten Merkmale der intelligenten Steckdose:

  • Messen und protokollieren des Energieverbrauchs
  • Spritzwasserschutz nach IP44 Norm
  • verschlüsselter DECT-Funk mit hoher Reichweite
  • Steuerbar auch über Smartphone und DECT-Telefon
  • Umgebungstemperatur von -20° C bis 40°C
  • Messung der Umgebungstemperatur
  • Darstellung der Auswertungen über die Fritzbox und die MyFRITZ! App
  • Versenden der Energieauswertung auch über Push-Mail

Diese neue Steckdose kann angeschlossene Elektrogeräte bis zu 3.450 Watt automatisch oder manuell an- oder ausschalten. Also selbst Wäschetrockner sind schaltbar. Die Schaltzeiten können einfach eingestellt, bzw. programmiert werden. Die Steckdose kann ganz bequem, auch von unterwegs über das Internet, über Smartphone, PC oder Notebook angesteuert werden. Zuhause geht außerdem die Steuerung über FRITZ!Fon.

Die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 210 misst nicht nur den Energieverbrauch angeschlossener Elektrogeräte, sondern protokolliert diesen auch. Die Auswertung ist über die FRITZ!Box-Oberfläche einsehbar.

Die einzelnen Details, wie Schaltzustand, Stromkosten, Verbrauch, Leistung und CO2-Bilanz kann man sich auch per Mail zuschicken lassen.

Die intelligente Steckdose ist für den Außenbereich konzipiert

FRITZ!DECT 210

Die FRITZ!DECT 210 ist für den Außenbereich konzipiert

Die FRITZ!DECT 210 ist mit einem Spritzwasserschutz ausgerüstet und ist auch für starke Temperaturschwankungen gewappnet. Es handelt sich dabei um den genormten Spritzwasserschutz IP44.

Sie ist also nicht nur zum Einsatz im Keller oder sonstigen Feuchträumen geeignet, sondern auch außerhalb, zum Beispiel im Garten. Wie bei AVM gewohnt, werden neue Leistungsmerkmale bequem durch kostenlose Updates hinzugefügt.

Fazit und Hinweise

Das AVM-Zitat kann man so stehen lassen:

Die smarte Steckdose misst zudem den Energieverbrauch, zeichnet diesen auf und hilft so beim Kostensparen.

Der unverbindliche Verkaufspreis der neuen Steckdose liegt bei 59 Euro (inkl. gesetzlicher MWSt.)

Weiter zur AVM-Seite: hier klicken.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.


FRITZ!DECT 210 – die intelligente Steckdose