• Bitte empfehlen Sie Fritzbox-Kundendienst.de Ihrem Netzwerk weiter

Band Steering – FritzOS 6.80

FRITZ!OS 6.80 mit neuem Leistungsmerkmal

AVM erklärt die Funktionsweise von Band Steering. Hierbei handelt es sich um eine neue Leistungsfunktion, die das WLAN optimieren und schneller machen soll.

Band Steering im FRITZ!OS 6.80

FritzOS Band Steering

Im Prinzip ist die Technik „Band Steering“ eine Weiterentwicklung des Dual-WLANs. Vor allem neuere Smartphones und Tablets unterstützen sowohl das 2,4 GHz, als auch das 5 GHz Band.

Sie sind auch in der Lage, jeweils auf das weniger genutzte Band auszuweichen, können also hin und her wechseln. Diese Fähigkeit nutzt nun die neue Firmware und übernimmt die Steuerung ohne Zutun des Benutzers.

Die Folge ist eine wesentlich bessere Verteilung der Kommunikation im Heimnetz, was sich auch in der Übertragungs-Geschwindigkeit auswirkt, weil die verschiedenen Geräte viel effizienter im Drahtlos-Netz der Fritzbox eingebunden sind.

Unterschiede zwischen 2,4 und 5 GHz

Im folgenden die Unterschiede der beiden Frequenzbänder (nach AVM):

5 GHz 2,4 GHz
Reichweite Sehr gute Abdeckung im Nahbereich Besonders gute Abdeckung auch im Fernbereich
Datendurchsätze Sehr hoch Hoch
Störungsfreiheit Besonders robust Weniger robust
Client-Unterstützung Nur neuere WLAN-Geräte Auch ältere WLAN-Geräte
Überlappungsfreie Kanäle Bis zu 23 Kanäle Maximal 3 Kanäle
Besonders geeignet für: Media-Streaming, Downloads Surfen, E-Mail-Verkehr

Voraussetzungen und Hinweise

  • Band Steering funktioniert nur, wenn die Geräte beide Frequenzbänder unterstützen. Das trifft vor allem auf neuere Geräte zu.
  • Die Fritzbox muß in beiden Bereichen denselben Namen (SSID) benutzen. Im Auslieferungszustand ist das der Fall.
  • Nur Fritzboxen mit WLAN AC
  • Die Fritz!OS Version muß mindestens 6.80 sein.

Weiter zur AVM-Seite (Quelle): hier klicken.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.


FRITZ!OS 6.80 Band Steering

FritzOS 6.80 – neue Firmware

Neue Firmware für 7560 und 7580

Für die Fritzboxen 7560 und 7580 steht ab sofort die neue Firmware FritzOS 6.80 auf dem AVM-Server bereit. Andere Modelle sollen in 2017 folgen.

FritzOS 6.80 – neue Firmware

Nach den diesjährigen Turbulenzen war es bis Mitte Dezember eigentlich relativ still bei AVM, doch rechtzeitig vor Jahresende gibt es noch eine interessante Meldung: das neue FritzOS 6.80 ist da. Zunächst jedoch nur für die Fritzboxen 7560 und 7580.

FritzOS 6.80 - neue FirmwareDie wichtigsten neuen Merkmale laut AVM:

  • Erweiterte Smart-Home-Funktionen und mehr für MyFRITZ!
  • FRITZ!Fon: Neue Startbildschirme und ein Nachtmodus
  • Ein Plus an Sicherheit und Netzanpassungen

Das neue FritzOS 6.80 bringt einige Neuigkeiten mit, so zum Beispiel neue Bediener-Oberflächen für MyFritz, bessere Sicherheiten und einen professionellen Gastzugang (Hotspot).

Die Firmware steht ab sofort hier zum Download bereit:

Download für Fritzbox 7560
Download für Fritzbox 7580

Es gab in der Vergangenheit ja bei der Telekom Probleme mit Hackerangriffen und sogar Übernahmen der Speedport Router durch Hacker. AVM stellt es nicht besonders heraus, lässt aber dennoch durchblicken, dass auf Sicherheit ein besonderes Auge geworfen wurde.

Im nächsten Jahr sollen dann weitere Fritzboxen mit dem neuen OS bedient werden.

Fritzbox Hotspot im Heimnetz

Natürlich braucht man nicht in jedem Haushalt einen Gastzugang, aber Cafes, der Hausarzt oder auch Läden werden den neuen FRITZ!Hotspot zu nutzen wissen.

Das sog. Band-Steering findet man schon in der Firmware 6.60, es ist interessant für Dualband-fähige WLAN-Geräte, insbesondere Smartphones. Mit dieser Funktion wird automatisch zwischen dem 2,4 GHz Band und dem 5 GHz Band umgeschaltet, wenn ein Netz überlastet ist. Und weil die Reichweite des 5 GHz-Bandes geringer ist, wird sogar die Reichweite mit eingerechnet.

Fazit und Hinweise

Mit der neuen Firmware kommen insgesamt ca. 80 Neuheiten und Verbesserungen. Einige sind für die Nutzer natürlich nicht direkt ersichtlich. Wer sich dafür interessiert, kann sich die Liste bei den AVM Downloads anschauen:

Zu Downloads: hier klicken.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.


FritzOS 6.80 – neue Firmware für die 7560 und 7580

Fritzbox 7560, 7580, 1220E

Drei neue Fritz-Produkte

Noch diesen Sommer bringt AVM gleich drei neue Produkte an den Start: die Fritzbox 7560, eine Fritzbox 7580 und das Powerline 1220E Set.

Fritzbox 7560, 7580, 1220E

fritzbox 7560Die 7560 ist ein Einsteigergerät für IP-basierte Anschlüsse, 7580 stellt eine WLAN nach 4×4 Multiuser-MIMO dar und das neue 1220E Set liefert zwei Gigabit-Netzwerkanschlüsse an der Steckdose.

Laut AVM darf der Sommer nicht beendet sein, bevor die Produkte im Fachhandel erhältlich sind, noch in diesem Monat sollen die Innovationen verkauft werden.

Die neuen Produkte im August:

  • Fritzbox 7560 – ein Einsteigermodell
  • Fritzbox 7580 – neue WLAN Power
  • Powerline 1220E – Gigabit-Netzwerk an der Steckdose

Fritzbox 7560 – das neue Einsteigermodell für das Heimnetz

Das neue Einsteigermodell 7560 ermöglicht schnelle Verbindungen ins VDSL-Netz, stellt leistungsstarkes WLAN mit spürbarer Reichweiten-Erweiterung und Gigabit-Ethernet zur Verfügung. AVM sagt:

Mit der FRITZ!Box 7560 bietet AVM einen leistungsstarken VDSL-Router mit WLAN AC+N für hohe Geschwindigkeiten von bis zu 866 MBit/s und einer Telefonanlage für Voice over IP. Sie ist ideal als Einsteigergerät ins schnelle und vielseitige Heimnetz an IP-basierten Anschlüssen geeignet.

Weitere Infos auf der AVM-Seite.

Fritzbox 7580 – Highspeed DSL

Auch bei diesem Modell hat AVM das WLAN ordentlich aufgerüstet, sowohl Geschwindigkeit, als auch Reichweite wurden enorm verbessert:

Das High-End-WLAN sorgt für noch mehr Reichweite und deutlich höhere Geschwindigkeiten von bis zu 2.533 MBit/s

Weitere Infos auf der AVM-Seite.

Powerline 1220E – Gigabit-Netzwerk an der Steckdose

Die einfache Steckdose wird durch das Powerline 1220E zum Gigabit-Netzwerkanschluss. Nein, es sind sogar zwei Anschlüsse. AVM meint dazu:

Mit Gigabit-Powerline von bis zu 1.200 MBit/s und neuester 2×2 MIMO-Technologie werden deutlich robustere Verbindungen, größere Reichweiten und höhere Datendurchsätze erzielt

Weitere Infos auf der AVM-Seite.

Fazit und Hinweise

Was momentan von AVM als aktuelle „Fritzbox Highlights“ angeboten wird, kann sich wirklich sehen lassen. Die Produkte sind absolut zuverlässig und empfehlenswert – das sage ich aus eigener Erfahrung.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.


Fritzbox 7560 und 7580, Powerline 1220E

Fritzbox 3490

FRITZ!Box 3490 in der Schweiz am Markt

Ganz neu am Schweizer Markt ist die Fritzbox 3490 von AVM – eine spezielle CH-Version ist ab sofort im Schweizer Handel erhältlich.

FRITZ!Box 3490 in CH

Die Highlights sind laut AVM folgende:

  • 2 WLAN-Netze für maximale Geschwindigkeit
  • Dual-WLAN AC und N mit 1.300 MBit/s und 450 MBit/s gleichzeitig
  • Optimal geeignet für alle Internetdienste und IP-Telefonie
  • Vollausstattung mit Gigabit-LAN, USB 3.0, Mediaserver
  • Von der Fachpresse ausgezeichnetes einfaches Bedienkonzept

Fritzbox 3490 neu in der SchweizEin genialer Router

Wie schon andere Router von AVM verwendet auch die FRITZ!Box 3490 gleichzeitig 2 Funknetze und damit ist sie der perfekte Hotspot für PC, Smartphones und Tablets.

Rasend schnelles WLAN AC + N mit einer Leistung von bis zu 1.300 Mbit/s, dazu 4-fach Gigabit-LAN und zwei USB 3.0-Anschlüsse können nur begeistern. On Board ist die neueste Firmware FRITZ!OS 6.20 mit Hackerschutz und Verwaltung aller möglichen Kommunikations- und angeschlossenen Haushalts-Geräte, also perfekt für den modernen Haushalt.

Zum Anschluss prädestiniert sind, un nur ein paar Nettigkeiten zu nennen, zum Einen der Mediaserver für Musik, aber auch für Bilder und Filme, sowie Komfortfunktionen wie die Kindersicherung oder das Synchronisieren von Kontakten mit anderen Geräten, z.B. den Telefonen.

Es gibt Neuigkeiten wie Fremdstart via Internet, das nennt sich „Wake on LAN“. Für Android gibt es auch eine passende App für WLAN-Telefonate im Heimnetz, ich hatte über die App bereits berichtet.

Das FRITZ!OS wurde in diesem Jahr sehr gegen Angriffe abgesichert und auch WLAN ist bei der Auslieferung bereits verschlüsselt. Die Updates des Systems sind kostenlos und sorgen dafür, dass die Fritzbox 3490 auf dem aktuellen Stand bleibt. Oft gibt es dann neue Features, die das Heim-Netzwerken noch einfacher und besser machen.

Der Router ist mit neuester Prozessortechnologie und Gigabit-Routing ausgestattet und kann für alle DSL-Standards bis 100Mbit/s und für Kabel- oder Glasfaseranschluss eingesetzt werden.

Weitere Informationen gibt es beim Hersteller AVM: hier klicken.


Fritzbox 3490 in der Schweiz