• Bitte empfehlen Sie Fritzbox-Kundendienst.de Ihrem Netzwerk weiter

Fritzbox 7590 als Gaming Router

Die Fritzbox 7590 ist der ideale Gaming Router

In einem neuen Artikel preist AVM ihr Flaggschiff Fritzbox 7590 als Gaming Router an. Allerdings muß das Internet auch „mit spielen“.

Fritzbox 7590 als Gaming Router

Fritzbox 7590 als Gaming RouterIn meiner Anfangszeit als Programmierer gab es noch nicht allzu viele Spielmöglichkeiten. Erst wenige Jahre später kam Tetris auf den Markt. Das hat alle begeistert, aber man spielte für sich.

Irgendwann kamen die Netzwerkspiele, das Intranet war dafür schon schnell genug, nur für Onlinespiele sollten nochmal etliche Jahre vergehen.

Ich erinnere mich, 2011 kam ein junger Kunde zu mir und hatte sich beklagt, dass sein Ping nicht ausreichend war, um vernünftig zu spielen.

Das Internet muß mitspielen

AVM sagt in dem Artikel, Stabilität sei das A&O. Sicher, wenn ein Router immer wieder „hängt“, weil er die Datenmenge nicht verarbeiten kann, dann hängt auch mein Spiel. Das ist logisch, aber noch nicht alles.

Fritzbox 7590 als Gaming Router - pingWer kein „schnelles Internet“ mit guten Verbindungszeiten hat, dem hilft auch der beste und stabilste Router nicht viel. AVM arbeitet wohl mit den Internet-Providern zusammen und aktualisiert die Fritzbox immer wieder mit neuer Software.

Die Bandbreite soll dabei nicht die wesentliche Rolle spielen, sondern die Zugriffszeiten. Aber in der Vergangenheit war es immer wieder so, dass geringe Bandbreiten auch mit schlechten Zugriffszeiten einher gingen.

Man spricht von Latenzzeiten. Das sind Verzögerungen, die durch zu langsame Übertragung zustande kommen. Messen kann man diese Latenz in einer sog. Konsole mit dem Befehl ping. Siehe Bildschirmfoto.

Anmerkungen und Hinweise

Aufgrund seiner Stabilität und der leistungsstarken CPU ist die Fritzbox 7590 als Gaming Router hervorragend geeignet. Die Rechenpower verarbeitet die Datenströme außerordentlich gut.

Die Bilder sind teils Eigentum von AVM, teils eigene.

Weiter zum Artikel von AVM zum Thema Gaming: FRITZ!Box 7590 als Gaming Router.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Hier geht es zum letzten Artikel: Fritz Vernetzung.


Fritzbox 7590 als Gaming Router

Fritzbox 6890 LTE – für DSL und Mobilfunk

AVM’s neuer Router für DSL und Mobilfunk

Die neue Fritzbox 6890 LTE ist der erste Router, der sich einerseits an DSL-Anschlüssen und andererseits über Mobilfunk, also mit einer Simkarte betreiben lässt. Ideal auch für Camping.

Fritzbox 6890 LTE

Fritzbox 6890 LTEDer neue Router funkt in insgesamt 7 mobilen Netzen, fünf davon in LTE- und in zwei UMTS-Frequenzen. Roaming wird unterstützt.

Für den DSL-Anschluss steht ein integriertes VDSL-Modem zur Verfügung oder wahlweise ein 4G/3G-Modem für den Funkverkehr.

Das VDSL-Modem enthält den Standard Supervectoring 35b und unterstützt Bandbreiten bis zu 300 MBit/Sek. Somit ist das Gerät natürlich der Zeit um einiges voraus.

An Anschlüssen bietet der Router außer 4 Gigabit-LAN-Anschlüssen auch einen USB 3.0 Anschluss für eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Damit steht der zentralen Datenspeicherung und dem Datenaustausch im Heimnetz nichts im Wege.

Zwei SMA-Anschlüsse stellt der Router ebenfalls bereit – ideal (nicht nur) für Camper zum Anschrauben von Mobilfunkantennen.

Mit WLAN AC+N bis zu 2.533 MBit/Sek.

Die Anzahl WLAN-fähiger Geräte steigt ja seit Jahren ständig. Dieser Tatsache hat AVM mit dem erweiterten Mehrantennen-Verfahren (4×4 Multi-User-MIMO) Rechnung getragen.

Das neue FRITZ!OS 6.90 sorgt dafür, dass alle Geräte mit genug Speed versorgt werden. Logischerweise lassen sich die Geräte priorisieren. Heißt, einem Smartphone kann mehr Speed zugewiesen werden und ein anderes muß im „Hintergrund“ laufen.

Preis und Garantie

Der Preis ist nicht ganz Ohne: 349 Euro UVP – in den Märkten wird sie vermutlich für knapp 300 Euro über die Theke gehen.

Wie bei anderen Geräten wurde die Garantiezeit von AVM auf 5 Jahre festgelegt. In der Vergangenheit hielten die meisten Router wesentlich länger.

Anmerkungen und Hinweise

Das Bild ist Eigentum von AVM.

Die neue Fritzbox wurde auf der CeBIT vorgestellt: Premiere auf der CeBIT.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Hier geht es zum letzten Beitrag: WPA2-Lücke in der Fritzbox?


Fritzbox 6890 LTE – Router für DSL und Mobilfunk

Fritzbox 4020

Die kleinste Fritzbox von AVM

Mit der Fritzbox 4020 stellt AVM einen optimalen Einstieg in die Heimvernetzung vor. Es ist der kleinste WLAN-Router im Programm, aber Achtung, der Winzling hat trotzdem enorme Leistung.

Fritzbox 4020

Dieser neue Router funktioniert an jedem DSL-, Kabel- oder Glasfaser-Modem und ist außerordentlich einfach zu bedienen.

Fritzbox 4020

Bild von AVM

Die wichtigsten Features und Eigenschaften sind:

  • WLAN N
  • vier Fast-Ethernet-Anschlüsse
  • Sicherheit
  • einfachste Bedienung

Wie gesagt, es handelt sich um einen reinen Router, für Telefone ist das Gerät also nicht geeignet.

Aber nicht selten hat man heutzutage ja eine mobile Telefon-Flat und ist nicht auf einen Festnetzanschluss angewiesen.

Sicherheit im Heimnetz

Die Fritzbox 4020 soll nach Aussage von AVM den anderen Fritzboxen in nichts nachstehen:

Ihre Kommunikation ist durch ein umfassendes Sicherheitskonzept geschützt, das wir ständig testen und weiterentwickeln. Diese Weiterentwicklungen stellen wir Ihnen durch kostenlose Updates zur Verfügung, sodass Sie immer auf der sicheren Seite sind.

Kostenlose Firmware-Aktualisierung

Der Router ist mit dem aktuellen Fritz!OS ausgestattet, das, wie bei anderen Fritzboxen üblich, regelmäßig aktualsiert wird und oft neue Funktionen mit bringt.

Mit diesem Betriebssystem ist es möglich, auch mobil und von unterwegs auf die 4020 zuzugreifen. Stichwort „lokale Cloud“.

Fazit und Hinweise

Die kleinste Fritzbox hat es in sich, und, sie ist einfach zu bedienen. Ein gelungenes Produkt, das man guten Gewissens empfehlen kann.

Das Bildmaterial stammt aus dem Hause AVM.

Quelle: hier klicken.


Fritzbox 4020 – die kleinste Fritzbox

Fritzbox Statistik

Fritzbox-Kundendienst 2014

Mit diesem Artikel „Fritzbox Statistik“ möchte ich ein paar Infos zu dieser Website, also zu Fritzbox-Kundendienst. de teilen. Gestern kam nämlich eine interessante Mail, in der stand, dass ich das tun soll. 🙂

Fritzbox Statistik

Fritzbox Statistik

Natürlich tue ich nicht alles, wozu ich in einer Mail aufgefordert werde, aber nachdem ich selbst einen Blick auf diese Statistik geworfen hatte, fand ich die Idee nicht mal blöd.

Ursprünglich waren die Hilfe-Infos nur für meine paar Hundert DSL-Kunden gedacht. Aber es stellte sich heraus, dass sehr viele Menschen Probleme mit ihrem Router hatten. Oft wurde ihnen ein Vertrag „aufgeschwatzt“ und, nachdem ihr Betreuer seine Provision kassiert hatte, bekamen die Kunden keine Hilfe mehr.

Mittlerweile ist Fritzbox-Kundendienst.de zu einer umfangreichen Hilfe-Website gewachsen, mit einem Umfang von nahezu 100 Webseiten mit Informationen, Anleitungen und Problemlösungen zur Fritzbox, sowie einem Forum für Fragen, für die es keine Standardantworten gibt.

Hilfesuchende Besucher

Die Fritzbox Statistik (sh. Bild) zeigt, dass bei fast einer Million Besuchern in 2014 doch ziemlich Bedarf an Unterstützung besteht. Und das, obwohl die Fritzboxen in den letzten Jahren erfahrungsgemäß sehr an Qualität zugenommen haben.

Die Besucher kamen aus insgesamt 124 Ländern, die meisten davon aus Deutschland, der Schweiz und aus Österreich.

Fast alle Hilfesuchenden finden auf Fritzbox-Kundendienst.de eine Lösung zu ihrem Problem, doch leider bleiben ein paar wenige (schätzungsweise weniger als 1 Prozent) auf ihren Fragen sitzen. Manchmal liegt das Problem trotz gegenteiliger Beteuerung ihres Providers eben auch an der Leitung.

Zum Schluss noch eine Erinnerung

Fritzbox-Kundendienst.de ist ein unabhängiger Dienst und gehört weder zu AVM, noch zu einem Provider. Wir bekommen weder von einem Anbieter Geld, noch von irgendwelchen Kunden. Aus diesem Grund habe ich auch kein Problem, Besucher zu ignorieren, die unverschämt werden. Aber letzteres kommt nur in wenigen Einzelfällen vor, den anderen wird im Forum gerne geholfen.

An dieser Stelle wünsche ich ein erfolgreiches 2015, sowie eine Lösung für sämtliche Probleme mit Ihrer Fritzbox.


Fritzbox Statistik

AVM – IFA 2014

AVM auf der IFA 2014

AVM stellt auf der IFA 2014 vom 5. bis 10. September wieder interessante Neuigkeiten vor. Zu finden ist AVM in Halle 17 auf Stand 107.


AVM – IFA 2014

AVM - IFA 2014Die IFA steht dieses Jahr für AVM unter dem zentralen Thema „FRITZ! – Dein Heimnetz“.

Die neue Firmware, genannt „FRITZ!OS – Dein Held im Heimnetz“ hat die Themen Sicherheit und Transparenz im Fokus. Es werden neue Funktionen für WLAN und Netzwerkspeicher, sowie Smart Home angekündigt.

Vorgestellt wird auch die neue FRITZ!Box 3490, die hohe Geschwindigkeiten bietet, inklusive schnellem VDSL-Vectoring.

Weitere Produkte, die AVM auf der IFA 2014 anpreisen wird: die FRITZ!Powerline 100E, den FRITZ!WLAN Repeater 1750E und den FRITZ!WLAN Repeater DVB-C, sowie die neue FRITZ!App TV.

Neue FRITZ! Produkte

Die wichtigsten Infos in Kürze (laut AVM):

Das neue FRITZ!OS 6.20 bietet mehr Transparenz und Sicherheit im Heimnetz.

Die FRITZ!Box 3490 ist dank leistungsstarkem Prozessor und schnellstem WLAN AC die ideale Plattform für den reinen Datenverkehr.

DVB-C Live TV – integriert Live TV nahtlos ins Heimnetz.

FRITZ!WLAN Repeater 1750E nutzt beide Frequenzbändern gleichzeitig.

Mit der FRITZ!Powerline 1000E präsentiert AVM ein neues Powerline-Produkt für einen Datendurchsatz von bis zu 1 GBit/s über die Stromleitung.

Ein Besuch der IFA 2014 könnte sich also schon wegen AVM lohnen. Wir dürfen gespannt sein.


AVM – IFA 2014