• Bitte empfehlen Sie diese Seite in Ihrem Netzwerk weiter

FRITZ!Box – neue Funktionen

FRITZ!Box – neue Funktionen

1. August 2013 – FRITZ!Box Tipps von AVM

Neue Funktionen der FRITZ!Box entdecken

In Deutschland, und nicht nur hier, sind mittlerweile Millionen von Fritzboxen von AVM im Einsatz und bringen die Menschen von Millionen von Haushalten sicher ins Internet. Eine Fritzbox ist aber nicht nur DSL-Modem, sondern verbindet im komfortablen Heimnetz die vorhandenen Computer, Notebooks, Tablets und Smartphones.

Eine FRITZ!Box hat allerdings sehr viel mehr zu bieten als nur die Basisfunktionen Internetzugang, WLAN oder Telefonie. Doch oft bleiben die zusätzlichen Funktionen von den Anwendern unentdeckt – dabei hält sie eine Fülle von hilfreichen Eigenschaften für mehr Komfort zuhause und unterwegs bereit. Fritzens Betriebssyste, das FRITZ!OS, stellt diese Funktionen automatisch bereit. Permanent stellt AVM allen aktuellen FRITZ!Box-Modellen neue updates ihres Betriebssysteme zur Verfügung.

FRITZ!Box 7390: 7 kostenlose Upgrades seit Marktstart

FRITZ!Box 7390 - Tipps Funktionen

Prinzipiell erhalten alle aktuellen Fritzbox-Modelle, zum Beispiel die 7390, 7360 oder 3390 durch das Betriebssystem FRITZ!OS die eine um die andere neue Funktion.

Innerhalb der letzten drei Jahre hat allein die FRITZ!Box 7390 sieben umfangreiche kostenlose Upgrades erhalten. Wer schon seit geraumer Zeit eine Fritzbox sein eigen nennt, aber die Firmware noch nie aktualisiert hat, verzichtet deshalb auch auf viele nützliche Funktionen. Die Aktualisierung ist sehr einfach – mit zwei Klicks ist die neue Firmware installiert.

Sicherer Internetzugang für Gäste

Auch Gäste erhalten für ihre Smartphones oder Laptops über WLAN der Fritzbox einfach und schnell Internetzugang über die FRITZ!Box. Der Gast hat natürlich keinen Zugriff auf das Heimnetzwerk, Ihre dort befindlichen privaten Daten sind also absolut sicher. Nur zwei Klicks auf der Fritzbox-Oberfläche und ihre Gästen können sicher im Internet surfen.

Per Knopfdruck WLAN-Geräte ins Heimnetz integrieren

WLAN-fähige Computer, Drucker oder Musikanlagen können Sie aufgrund des WPS-Verfahrens der Fritzbox mit nur einem einzigen Button-Klick ins Heimnetz integrieren. Es gibt keine komplizierte Einrichtungs-Verfahren oder notwendige Passwörter. Bei der Integration ins WLAN-Netz werden die Verschlüsselungseinstellungen automatisch und sicher von der Fritzbox zum WLAN-Gerät übertragen und dort dauerhaft gespeichert.

Übersichtlich und synchron – Telefonbuch

Ihre Kontakte pflegen Sie einfach und übersichtlich. Einfache Navigation ist mit allen FRITZ!Box-Modellen sehr leicht möglich, aber auch Abgleichen mit Online-Telefonbüchern, zum Beispiel gmx.de oder web.de. Und das automatisch. Es versteht sich von selbst, dass Kontaktlisten-Änderungen in der Fritzbox, in den Online-Telefonbüchern oder in FRITZ!Fon automatisch mit allen Kontaktlisten synchronisiert, die mit der FRITZ!Box verbunden sind.

MyFRITZ! ermöglicht weltweiten Zugriff auf das eigene Heimnetzwerk

Sie befinden sich im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise: MyFRITZ! von AVM ermöglicht Ihnen einen Fernzugriff von überall auf der Welt auf Ihre Fritzbox zuhause. Einfach und sicher können Sie auf alle persönlichen Daten zugreifen. Eine solche private Cloud lässt sich mit jedem PC, Laptop, Smartphone oder Tablet realisieren. Ihre privaten Daten bleiben sicher gespeichert auf dem FRITZ!NAS, das ist ein an Ihrer Fritzbox angeschlossenen USB-Speicher oder auch eine Netzwerk-Festplatte. Auch als kostenlose App für Android und iOS ist MyFritz erhältlich.

Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik über die FRITZ!Box steuern

Sie wollen Grundfunktionen der Hausautomation steuern? Das geht mit der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200, die an Ihrer Fritzbox angeschlossen ist. Angeschlossene elektrische Geräte können so bequem und einfach ins Heimnetz integriert und aus der Ferne individuell geschalten werden. Sogar der Stromverbrauch der einzelnen Geräte kann damit gemessen werden.

Kindersicherung bietet idealen Schutz

Kinderschutz wird immer wieder angefragt. Sie legen mit Ihrer FRITZ!Box ganz einfach fest, zu welcher Zeit und wie lange Ihre Kinder das Internet nutzen dürfen. Auch lassen sich spezielle Internetseiten sperren oder explizit freigeben – und das pro Gerät, individuell und zeitlich definierbar. Die Einrichtung dieser Geräteprofile ist für Familien besonders geeignet. Die Funktion der Kindersicherung wird permanent erweitert, so dass zum Beispiel auch Filter für Internetseiten und -Anwendungen eingerichtet werden können. Dabei kommt die Liste der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) zum Einsatz.

Haben Sie Fragen zu Funktionen oder Problemen? Stellen Sie diese bitte im Fritzbox-Forum.


FRITZ!Box – neue Funktionen

Unsere Empfehlung für günstige Mobiltarife:

FRITZ!Box 7390 - klarmobil.de

Print Friendly, PDF & Email

Über Admin

Roland Best ist Wirtschaftsinformatiker und Internet Erfolgshelfer mit Hauptfokus auf erfolgsoptimiertes Online Business und verkaufsoptimierte Webseiten.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.

  • Bitte empfehlen Sie diese Seite in Ihrem Netzwerk weiter