• Bitte empfehlen Sie Fritzbox-Kundendienst.de Ihrem Netzwerk weiter

FRITZ! Labor – neue Firmware 6.98

FRITZ! Labor – neues OS für 7490 und 7590

Heute schauen wir mal, was es im FRITZ! Labor neues gibt. Dort steht nämlich seit ein paar Tagen ein interessanter Download zur Verfügung: die neue Firmware 6.98 für die Fritzboxen 7490 und 7590.

FRITZ! Labor – neue Firmware 6.98

FRITZ! LaborErst vor wenigen Tagen zum Download eingestellt: das neue FRITZ!OS 6.98 Beta für die Fritzboxen 7490 und 7590.

Hier erhalten Sie jetzt schon einen Einblick in die neuen Funktionen des nächsten Firmware-Updates.

Die neue Version enthält verschiedene Verbesserungen und möglicherweise auch behobene Fehler oder malfunctions (meine Vermutung).

Laut AVM (Zitat):

Zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen rund um MyFRITZ!, USB/NAS und DECT/FRITZ!Fon und weiteren spannenden Themen. Zu den Highlights gehören unter anderem die verbesserte USB-Performance und die Unterstützung von Let’s Encrypt. Weitere interessante Feature werden in den nächsten Wochen noch folgen

Hier ein paar der Neuigkeiten:

  • Beschleunigung NTFS-formatierter USB-Datenträger
  • Internetzugriff via MyFritz jetzt ohne Sicherheitshinweise
  • FRITZ!Fon-Geräte erhalten neue Funktionen

So wird die neue Firmware installiert

Wenn die Fritzbox noch mit einem veralteten System betrieben wird, muß erst einmal dieses aktualisiert werden.

Vorher sollte unbedingt eine Sicherung gemacht werden, und zwar mit Passwort!

Aber das ist ja für verantwortungsvolle Nutzer eh selbstverständlich, nicht wahr? 😉

Dann laden Sie die neue Firmware von der AVM-Seite herunter. Bitte beachten: es gibt je eine Version für die 7490 und eine andere für die 7590.

Wie die Aktualisierung vor sich geht, zeigt AVM Schritt für Schritt.

Weiterhin zu beachten:

Während der Installation darf die Fritzbox auf keinen Fall vom Stromnetz genommen werden. Die Installation dauert gut und gerne 5 Minuten oder sogar länger.

Die Labor-Datei liegt als Zip-Datei vor. Diese enthält auch eine Textdatei namens labinfo.txt. Bitte lesen.

Fritzboxen, die von einem Internetprovider ausgeliefert wurden, können mit dieser Beta-Version nicht getestet werden. Ausnahme: der Homeserver von 1&1.

Anmerkungen und Hinweise

Was ist eigentlich FRITZ! Labor?

Hier stehen die neuesten, noch nicht veröffentlichten Programme für Fritzboxen & Co. zum Download. Dabei handelt es sich allerdings um sog. Beta-Versionen, die noch nicht allgemein frei gegeben wurden. Diese werden nur zum Testen geladen und installiert.

Die Installation geschieht auf eigenes Risiko und ohne Gewährleistung seitens AVM oder des Internet-Providers.

Das Bild ist Eigentum von AVM.

Weiter zum Labor von AVM: neue Firmware 6.98.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Hier geht es zum letzten Artikel: 7590 als Gaming Router.


Fritzbox 7590 als Gaming Router

Fritzbox 7590 als Gaming Router

Die Fritzbox 7590 ist der ideale Gaming Router

In einem neuen Artikel preist AVM ihr Flaggschiff Fritzbox 7590 als Gaming Router an. Allerdings muß das Internet auch „mit spielen“.

Fritzbox 7590 als Gaming Router

Fritzbox 7590 als Gaming RouterIn meiner Anfangszeit als Programmierer gab es noch nicht allzu viele Spielmöglichkeiten. Erst wenige Jahre später kam Tetris auf den Markt. Das hat alle begeistert, aber man spielte für sich.

Irgendwann kamen die Netzwerkspiele, das Intranet war dafür schon schnell genug, nur für Onlinespiele sollten nochmal etliche Jahre vergehen.

Ich erinnere mich, 2011 kam ein junger Kunde zu mir und hatte sich beklagt, dass sein Ping nicht ausreichend war, um vernünftig zu spielen.

Das Internet muß mitspielen

AVM sagt in dem Artikel, Stabilität sei das A&O. Sicher, wenn ein Router immer wieder „hängt“, weil er die Datenmenge nicht verarbeiten kann, dann hängt auch mein Spiel. Das ist logisch, aber noch nicht alles.

Fritzbox 7590 als Gaming Router - pingWer kein „schnelles Internet“ mit guten Verbindungszeiten hat, dem hilft auch der beste und stabilste Router nicht viel. AVM arbeitet wohl mit den Internet-Providern zusammen und aktualisiert die Fritzbox immer wieder mit neuer Software.

Die Bandbreite soll dabei nicht die wesentliche Rolle spielen, sondern die Zugriffszeiten. Aber in der Vergangenheit war es immer wieder so, dass geringe Bandbreiten auch mit schlechten Zugriffszeiten einher gingen.

Man spricht von Latenzzeiten. Das sind Verzögerungen, die durch zu langsame Übertragung zustande kommen. Messen kann man diese Latenz in einer sog. Konsole mit dem Befehl ping. Siehe Bildschirmfoto.

Anmerkungen und Hinweise

Aufgrund seiner Stabilität und der leistungsstarken CPU ist die Fritzbox 7590 als Gaming Router hervorragend geeignet. Die Rechenpower verarbeitet die Datenströme außerordentlich gut.

Die Bilder sind teils Eigentum von AVM, teils eigene.

Weiter zum Artikel von AVM zum Thema Gaming: FRITZ!Box 7590 als Gaming Router.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Hier geht es zum letzten Artikel: Fritz Vernetzung.


Fritzbox 7590 als Gaming Router

Fritz Vernetzung im großen Einfamilienhaus

Fritzbox Heimnetz im großen Einfamilienhaus

Gordon Priebe zeigt die Einrichtung von WLAN und wie man eine Fritz Vernetzung im Einfamilienhaus mit fast 500 m² installiert. Dieses zweite Video ist natürlich auch für Heimnetz-Einrichter interessant, die „kleinere Brötchen“ backen.

WLAN vor Weihnachten

Fritz VernetzungAVM hatte wohl im Spätherbst ausgelobt, noch vor Weihnachten bei einem Bewerber WLAN zu installieren. Der glückliche Gewinner war Jochen aus der Nähe von Aschaffenburg.

Gordon Priebe und sein Team haben die Probleme vor Ort gelöst und dieses Video aufgezeichnet.

Nach diesem Projekt wartet dann die nächste Herausforderung in München – ein Einfamilienhaus mit fast 500 m² Fläche plus Garage.

Übrigens, wer sich für ein solches FRITZ! Talk bewerben möchte, kann das hier tun: FRITZ! Talk

Fritz Vernetzung

Schon ein einfaches Heimnetz einzurichten bedeutet für manchen Nicht-Techie eine ziemliche Herausforderung. Aber wenn es mal um ein großes Einfamilienhaus mit fast 500 m² Wohnfläche geht, muß man schon ein paar Kleinigkeiten beachten.

Hyperspace ist die erste Startup-WG Deutschlands. Hier leben und arbeiten die 17 Gründer in einem Haus. Versteht sich von selbst, dass Internet und WLAN perfekt funktionieren müssen. Auch die Garage soll im Heimnetz integriert werden.

Bei modernen, „stabilen“ Häusern sind oft die Wände mit dem Stahl das größte Hindernis für WLAN. Hier wird dann in der Regel das Powerline eingesetzt.

Wer sich für Hyperspace interessiert, hier geht es zur Website

Anmerkungen und Hinweise

Bild und Videos sind Eigentum von AVM.

Zum Thema Vernetzung gibt es in diesem Artikel von AVM noch weitere Informationen: FRITZ! vernetzt die Weihnachtsgeschenke.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Für viele Urlauber ist es auch wichtig, dass man von unterwegs auf die Fritzbox zugreifen kann. Die Voraussetzungen dafür sollte man aber vor dem wegfahren vorbereiten, nicht erst, wenn man schon hunderte von Kilometern weg ist. Dafür habe ich vor einigen Wochen diesen Artikel erstellt: WLAN im Urlaub.


Fritz Vernetzung im großen Einfamilienhaus

FRITZ! Vernetzung nicht nur an Weihnachten

FRITZ! vernetzt das Heim an Weihnachten

FRITZ! Vernetzung im „smarthome“ – und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Zum Beispiel Musik vom Smartphone auf einen WLAN-Lautsprecher.

FRITZ! – Vernetzung

FRITZ! VernetzungIn vielen Haushalten liegen wahrscheinlich Tablets, Smartphones, Spielekonsolen oder WLAN-Lautsprecher unter dem Weihnachtsbaum.

Das alles und noch viel mehr lässt sich mit der Fritzbox nützlich verbinden, bzw. vernetzen.

Aber Fritz vernetzt natürlich nicht nur die Weihnachtsgeschenke. Ich selbst überlege die Anschaffung einer Heizungssteuerung, weil meine Pflegekinder oft vergessen, die Heizung zurück zu stellen.

Fritzbox rock me, Baby

Mir war bis dato auch nicht wirklich bewusst, dass man Musik vom Smartphone auf WLAN-Lautsprecher übertragen kann. Diese müssen allerdings UPnP-Standard oder DLNA fähig sein.

AVM stellt dafür eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verfügung: WLAN Lautsprecher im Heimnetz.

Keine Kabel, keine Löcher

Manchmal sind die Mauern doch zu dick, bzw. beherbergen zuviel Stahl oder die Entfernungen sind zu weit für WLAN. AVM hat für solche Fälle die FRITZ! Powerline Geräte, auch bekannt unter der Abkürzung DLAN, die dann die Stromleitung der Wohnung oder des Hauses für die Übertragung nutzen.

Somit entfällt das lästige Löcher bohren und Kabel verlegen und die Übertragungsgeschwindigkeiten sind enorm.

Hier gibt es Adapter mit WLAN, damit lassen sich dann wiederum alle WLAN-Geräte vernetzen. Sei es das Laptop, Tablets oder was auch immer.

Soll der WLAN Empfang noch ein oder zwei Zimmer weiter reichen, lässt sich das mit einem WLAN-Repeater erledigen.

Sorry, es läutet, vermutlich bringt der Postbote mein neues Smartphone. Das werde ich nach dem Auspacken gleich in mein Heimnetz integrieren. Ich wünsche allen Lesern ein gesegnetes Fest.

Anmerkungen und Hinweise

Bild und Video sind Eigentum von AVM.

Wer noch mehr zum Thema Vernetzung wissen möchte, hier geht es weiter zum Artikel von AVM: FRITZ! vernetzt die Weihnachtsgeschenke.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Sie fahren über Weihnachten in den Urlaub? Dann wollen Sie vielleicht von unterwegs auf die Fritzbox zugreifen. Dafür habe ich vor einigen Wochen diesen Artikel erstellt: WLAN im Urlaub.


FRITZ! Vernetzung unter dem Weihnachtsbaum

Fritzbox Fernzugriff mit MyFRITZ! einrichten

Fritzbox Fernzugriff mit MyFRITZ! einrichten

In diesem Video zeigt AVM wie der Fritzbox Fernzugriff einzurichten ist und wie man damit von unterwegs sicher auf die Fritzbox zuhause zugreifen kann.

Fritzbox Fernzugriff

Fritzbox Fernzugriff mit myFritz einrichtenSchon lange ist die Fritzbox nicht nur mehr Router und Modem, sondern auch die Steuerzentrale für das Heimnetzwerk, regelt die Heizung und ist private Cloud für Dokumente, Fotos, Videos usw.

Ganz praktisch wäre jetzt doch, wenn man nicht nur von zuhause darauf zugreifen könnte, sondern auch wenn man auf Montage ist. Oder bei einer mehrtägigen Konferenz. Oder im Urlaub.

Und wenn’s dann noch sicher wäre, dann wäre das doch mehr als nur praktisch. Im Internet lauern immer irgendwelche Idioten, die sich freuen, wenn sie etwas zu hacken finden, selbst wenn sie mit den gestohlenen Daten nichts anfangen können.

Wie man einen sicheren Fernzugang mit MyFritz einrichtet, zeigt AVM in einem netten Video.

Fernzugriff einrichten – so geht’s

Der AVMer Gordon mit Produktmanager Stefan und ihrer Kollegin Nily zeigen im Video, wie schnell die Einrichtung von myFritz geht.

 

Ist der Fernzugriff erst einmal eingerichtet, kann man von unterwegs jederzeit und von überall mit Tablet oder Smartphone auf die heimische Fritzbox zugreifen. Damit lassen sich dann auch Heimnetz-Geräte steuern.

VPN einrichten

Der Fernzugriff ist nun eingerichtet, jetzt zeigt Gordon mit seiner Kollegin Steffi, wie man eine VPN-Verbindung einrichtet. Einmal über iPhone und am Android Smartphone.

Warum zum „normalen“ Fernzugriff noch VPN? Nicht weil VPN „noch sicherer“ ist, sondern weil man noch viel mehr machen kann. Wer sich zum Beispiel im Auslandsurlaub befindet, kann über eine sichere VPN-Verbindung von zuhause mit der deutschen Rufnummer telefonieren.

Anmerkungen und Hinweise

Bild und Video sind Eigentum von AVM.

Die neue Fritzbox wurde auf der CeBIT vorgestellt: Premiere auf der CeBIT.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Ein ähnliches Thema hatten wir hier schon mal: WLAN im Urlaub


Fritzbox Fernzugriff mit MyFRITZ! einrichten

Fritzbox 6890 LTE – für DSL und Mobilfunk

AVM’s neuer Router für DSL und Mobilfunk

Die neue Fritzbox 6890 LTE ist der erste Router, der sich einerseits an DSL-Anschlüssen und andererseits über Mobilfunk, also mit einer Simkarte betreiben lässt. Ideal auch für Camping.

Fritzbox 6890 LTE

Fritzbox 6890 LTEDer neue Router funkt in insgesamt 7 mobilen Netzen, fünf davon in LTE- und in zwei UMTS-Frequenzen. Roaming wird unterstützt.

Für den DSL-Anschluss steht ein integriertes VDSL-Modem zur Verfügung oder wahlweise ein 4G/3G-Modem für den Funkverkehr.

Das VDSL-Modem enthält den Standard Supervectoring 35b und unterstützt Bandbreiten bis zu 300 MBit/Sek. Somit ist das Gerät natürlich der Zeit um einiges voraus.

An Anschlüssen bietet der Router außer 4 Gigabit-LAN-Anschlüssen auch einen USB 3.0 Anschluss für eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Damit steht der zentralen Datenspeicherung und dem Datenaustausch im Heimnetz nichts im Wege.

Zwei SMA-Anschlüsse stellt der Router ebenfalls bereit – ideal (nicht nur) für Camper zum Anschrauben von Mobilfunkantennen.

Mit WLAN AC+N bis zu 2.533 MBit/Sek.

Die Anzahl WLAN-fähiger Geräte steigt ja seit Jahren ständig. Dieser Tatsache hat AVM mit dem erweiterten Mehrantennen-Verfahren (4×4 Multi-User-MIMO) Rechnung getragen.

Das neue FRITZ!OS 6.90 sorgt dafür, dass alle Geräte mit genug Speed versorgt werden. Logischerweise lassen sich die Geräte priorisieren. Heißt, einem Smartphone kann mehr Speed zugewiesen werden und ein anderes muß im „Hintergrund“ laufen.

Preis und Garantie

Der Preis ist nicht ganz Ohne: 349 Euro UVP – in den Märkten wird sie vermutlich für knapp 300 Euro über die Theke gehen.

Wie bei anderen Geräten wurde die Garantiezeit von AVM auf 5 Jahre festgelegt. In der Vergangenheit hielten die meisten Router wesentlich länger.

Anmerkungen und Hinweise

Das Bild ist Eigentum von AVM.

Die neue Fritzbox wurde auf der CeBIT vorgestellt: Premiere auf der CeBIT.

Fritzbox-Kundendienst auf Google: hier klicken

Hier geht es zum letzten Beitrag: WPA2-Lücke in der Fritzbox?


Fritzbox 6890 LTE – Router für DSL und Mobilfunk